Dinkelwurzelbrot

Kategorie, SchwierigkeitLeicht

82/100g

ergibt8 Portionen
Vorbereitungszeit15 minKochzeit20 minGesamtzeit35 min
 350 g Bread Mix Mevalia
 50 g Dinkelmehl Typ 630
 7 g Trockenhefe
 125 g Crème légère mit Kräutern
 30 ml Olivenöl
 5 g Salz
 200 ml Wasser
 10 g Zucker
Teig zubereiten
1

Im 1. Schritt die Trockenhefe in etwas Wasser auflösen, dann eine Prise Zucker dazu. Der Zucker bewirkt, dass der Germ seine Arbeit gut machen kann! Zur Seite stellen.
Wenn die Hefe Bläschen gebildet hat, werden alle Zutaten sorgfältig mit einer Küchenmaschine, oder einem Mixer zu einem schönen glatten Teig vermengt. Erst auf niedriger Stufe kneten, die letzten paar Minuten auf höchster Stufe einstellen, das weckt nochmal schön die Hefe auf und aktiviert sie.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Am Besten so lange, bis er deutlich aufgegangen ist.

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 240° Ober-Unterhitze bzw. 200° Umluft vorheizen.

Die Wurzeln kreieren
2

Jetzt geht's ans verarbeiten. Den Teig NICHT verkneten, sondern mit wenig Mehl bestreuen, vom Rand der Schüssel lösen und auf die Arbeitsfläche stürzen.
Erneut mit Mehl bestreuen und in vier gleich große Stücke teilen.

Jedes Stück an den Enden fassen und mehrmals gegeneinander zu einer etwa 20cm langen "Wurzel" verdrehen.
Die Teigstück auf das Backblech legen und nochmals an einem warmen Ort gehen lassen.

Backen
3

Jetzt können die Wurzeln in den Ofen und werden für ca. 10 Minuten gebacken. Dann die Temperatur auf 180° Ober-Unterhitze bzw. 160° Umluft reduzieren und weitere 10 Minuten backen.

FERTIG und bereit zum GENIEßEN

Nährwert

Portionsgröße 810g

Portionen 8


Menge pro Portion
Kalorien 1923
% täglicher Bedarf *
Proteine 15g30%

Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily value may be higher or lower depending on your calorie needs.

Zutaten

 350 g Bread Mix Mevalia
 50 g Dinkelmehl Typ 630
 7 g Trockenhefe
 125 g Crème légère mit Kräutern
 30 ml Olivenöl
 5 g Salz
 200 ml Wasser
 10 g Zucker

Anleitung

Teig zubereiten
1

Im 1. Schritt die Trockenhefe in etwas Wasser auflösen, dann eine Prise Zucker dazu. Der Zucker bewirkt, dass der Germ seine Arbeit gut machen kann! Zur Seite stellen.
Wenn die Hefe Bläschen gebildet hat, werden alle Zutaten sorgfältig mit einer Küchenmaschine, oder einem Mixer zu einem schönen glatten Teig vermengt. Erst auf niedriger Stufe kneten, die letzten paar Minuten auf höchster Stufe einstellen, das weckt nochmal schön die Hefe auf und aktiviert sie.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Am Besten so lange, bis er deutlich aufgegangen ist.

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 240° Ober-Unterhitze bzw. 200° Umluft vorheizen.

Die Wurzeln kreieren
2

Jetzt geht's ans verarbeiten. Den Teig NICHT verkneten, sondern mit wenig Mehl bestreuen, vom Rand der Schüssel lösen und auf die Arbeitsfläche stürzen.
Erneut mit Mehl bestreuen und in vier gleich große Stücke teilen.

Jedes Stück an den Enden fassen und mehrmals gegeneinander zu einer etwa 20cm langen "Wurzel" verdrehen.
Die Teigstück auf das Backblech legen und nochmals an einem warmen Ort gehen lassen.

Backen
3

Jetzt können die Wurzeln in den Ofen und werden für ca. 10 Minuten gebacken. Dann die Temperatur auf 180° Ober-Unterhitze bzw. 160° Umluft reduzieren und weitere 10 Minuten backen.

FERTIG und bereit zum GENIEßEN

Dinkelwurzelbrot